INTERNET
ELIPS
 

Was ist Atherosklerose ?

Die Atherosklerose ist eine Systemerkrankung der Arterien und betrifft alle Arterien des menschlichen Körpers. Sie entwickelt sich über Jahrzehnte seit der Jugend. Sie zeichnet sich durch Fetteinlagerungen der Gefäßwände aus mit chronisch fortschreitender Degeneration. Dies führt zu Wandverhärtungen und Deformierungen mit Elastizitätsverlust und Verengung der Gefäßlichtung durch sogenannte arteriosklerotisch Plaques.

 

     

Die hat vielfache Konsequenzen: wenn die Atherosklerose die Hirnarterien betrifft kann dies zu Schlaganfällen führen (Apoplex).

Im Bereich der Beine kann sie zu Schmerzen und sehr beeinträchtigenden Gehstörungen führen (periphere arterielle Verschlusskrankheit).

Wenn die Atherosklerose die Herzkranzgefäße betrifft spricht man von koronarer Herzkrankheit.

Die Angina pectoris und der Herzinfarkt sind die 2 häufigsten Symtome der koronaren Herzkrankheit.

Leider ist die koronare Herzkrankheit eine chronische Krankheit die mit der Zeit fortschreitet. Sie können jedoch den Krankheitsprozeß vielfach beeinflussen und damit das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen oder sie sogar zurückdrängen.

Die koronare Herzkrankheit ist oft nicht unabwendbar. Es gibt klar definierte Bedingungen die ihr Auftreten begünstigen. Diese nennt man kardiovaskuläre Risikofaktoren.

Letzte Änderung an 24/09/2010